Update vom 27.09.2020

Liebe Eltern,

hiermit informiere ich Sie darüber, dass sich der Coronaverdachtsfall an der Gottfried-Semper-Schule nicht bestätigt hat, also ein negatives Testergebnis vorliegt.
Darüber freuen wir uns sehr. Damit werden nun auch die angekündigten vorsorglichen Testungen für Schülerinnen und Schüler und für einige Lehrkräfte hinfällig, da kein Ansteckungsrisiko bestanden hat.
Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt, das uns sehr fürsorglich und umsichtig begleitet hat. Bei einem tatsächlichen Infektionsgeschehen an unserer Schule werden wir sicher gut beraten.

Natürlich freuen wir uns darüber, dass der normale Unterrichtsbetrieb nun doch für alle Schülerinnen und Schüler und alle Lehrkräfte weitergehen kann.
Es findet Unterricht nach Plan statt.

Ich wünsche allen noch einen ruhigen Sonntag! Bitte bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße
Dr. Margit Boettcher, Schulleiterin

Update vom 25.09.2020

Liebe Eltern,

In den letzten Wochen häufen sich Infektionsfälle an Schulen.
Auch im Kreis Pinneberg sind mehrere Schulen betroffen. Im familiären Umfeld von Schülerinnen und Schülern der Gottfried-Semper-Schule wurden bereits mehrfach Infektionen durch Testungen ausgeschlossen aber wenige auch bestätigt. An unserer Schule gibt es bislang noch keinen bestätigten Coronafall unter Schülerinnen und Schülern oder Lehrkräften und Mitarbeitern. Allerdings wäre es unvorsichtig davon auszugehen, dass unsere Schule in jedem Fall davon verschont bleibt.

Angesichts der Häufungen von Infektionsfällen in Schulen im Land Schleswig-Holstein und Hamburg, empfiehlt
der Kreis Pinneberg - Fachdienst Gesundheit dringend für alle Jahrgänge aller Schulen im Kreis Pinneberg das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen den ganzen Tag in der Schule, auch im Unterricht ab sofort bis zu den Herbstferien.

Ich möchte Sie bitten, diese dringende Empfehlung ernst zu nehmen und mit Ihren Kindern darüber zu sprechen.

Die bereits bestehende Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, bleibt davon unbetroffen.

Die Mund-Nasen-Bedeckungen werden weiterhin verpflichtend getragen:
- Schon vor dem Betreten des Schulgeländes an der Schulbushaltestelle und auf dem Weg von dort zur Schule.
- Auf dem gesamten Schulgelände. Also überall dort, wo sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Kohorten begegnen können. Auch auf dem Weg zur Toilette, zu den Schulsozialarbeitern und zur Mensa.
- Auf den Fluren, in den Schulgebäuden und in den Pausenhallen.
- Auf den Wegen in der Mensa bis zum Sitzplatz

Die Maskenpflicht gilt auch für Eltern und alle anderen Besucher, die sich auf dem Schulgelände oder in den Gebäuden aufhalten.

An dieser Stelle würde ich gerne darauf hinweisen, dass es nicht förderlich ist, wenn sich Kinder und Jugendliche in ihrer Freizeit mit vielen anderen Freunden aus verschiedenen Jahrgangstufen treffen, Getränkeflaschen tauschen und sich in den Armen liegen. Leider kann man dieses Verhalten abends auf unserem Schulgelände häufiger beobachten. Bitte sprechen Sie mit Ihren Kindern darüber.

Bitte bleiben Sie gesund!

Dr. Margit Boettcher, Schulleiterin

Update vom 30.08.2020
Liebe, Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,
am 27.08.2020 wurde ein neuer Schnupfenplan erstellt. Dieser erklärt den Umgang mit Erkältungsanzeichen und Schnupfensymptomen. Er ist auch unter dem Button "News" zu finden.
Bitte anklicken: Vorgehen bei Erkältungsanzeichen

Die Johanniter stellen die Möglichkeiten zur Betreuung und das aktuelle Kursprogramm für den Offenen Ganztag im Schuljahr 2020/2021 vor. Ich denke, dass dieses Programm Ihrem tatsächlichen Bedarf und den besonderen Bedingungen in Coronazeiten gerecht wird. Sie finden nähre Informationen und die Anmeldeunterlagen unter dem Button "Offener Ganztag".
Update vom 23.08.2020

Liebe, Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

zuerst bedanke ich mich für Ihre und eure Geduld in den ersten beiden Schulwochen. Zusätzlich zu den coronabedingten Einschränkungen war es auch noch sehr heiß, was uns allen die Sache in den letzten 14 Tage nicht einfacher machte. Die Landesregierung hat nun eine Änderung der Corona-Bekämpfungsverordnung beschlossen. Danach gilt ab dem 24. August 2020 eine Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen in Schulen. Diese Pflicht gilt für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen.

Die Mund-Nasenbedeckungen werden getragen:

-  Schon vor dem Betreten des Schulgeländes an der Schulbushaltestelle und auf dem Weg von dort zur Schule.

-  Auf dem gesamten Schulgelände. Also überall dort, wo sich Schülerinnen und Schüler verschiedener Kohorten begegnen können. Auch auf den Wegen zur Toilette, zu den Schulsozialarbeitern und zur Mensa. Schülerinnen und Schüler benutzen bitte den Weg, der sich über unser Schulgelände zieht. Ansonsten halten sich die Schülerinnen und Schüler in ihren Auftenthalts- und Pausenbereichen auf. 

-  Auf den Fluren in den Schulgebäuden und in den Pausenhallen.

- Auf den Wegen in der Mensa bis zu dem Sitzplatz.

- die Maskenpflicht gilt auch für Eltern und alle anderen Besucher, die sich auf dem Schulgelände oder in den Gebäuden aufhalten.


Die Mundnasenbedeckungen müssen nicht getragen werden:

 - in den Klassenräumen während des Unterrichts, weil dann nur Schülerinnen und Schüler einer Kohorte gemeinsam unterrichtet werden. Selbstverständlich darf die Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht weiterhin getragen werden, wenn gewünscht. Eure Lehrkräfte werden mit euch darüber sprechen.

- Sobald sich die Schülerinnen und Schüler draußen in ihren Pausen-  und Aufenthaltsbereichen aufhalten, muss kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, weil jede Kohorte einen eigenen Pausenbereich hat.

- beim Essen in der Mensa (nach den Herbstferien wird der Mensabetrieb wieder aufgenommen), weil jeder Kohorte ein eigener Gruppentisch zugewiesen wird, der sich in ausreichendem Abstand zu den anderen Tischen befindet.


Für unsere Schule gelten ansonsten diejenigen Verhaltensregeln, die Sie/eure Eltern zu Beginn des Schuljahres unterschrieben haben. Sicherlich wird es immer wieder Dinge geben, die Fragen aufwerfen und Einzelfälle werden zu klären sein. Bitte bleiben Sie/bleibt möglichst ruhig und gelassen. Wir werden und bemühen alle Probleme und Fragen möglichst schnell zu lösen - am besten wird uns das gelingen, wenn alle Beteilgten gut zusammenarbeiten.

Bitte bleiben Sie/ bleibt gesund!

Herzliche Grüße
Dr. Margit Boettcher
 

Die Anschreiben an Sie vom Ministerium, die neusten Informationen für Reiserückkehrer, das Hygienekonzept unserer Schule, die Verhaltensregeln für unsere Schülerinnen und Schüler und den Plan mit den Ankommens- und Pausenbereichen finden Sie auf unserer Homepage unter dem Button "News".

 



willkommen2019